Übung vom 28.04.2018 – Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Lafnitz

Übung vom 28.04.2018

Monatsende – Übungszeit zum Thema Brand!

Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden verschiedene Szenarien geübt. Gruppe Eins hatte einen Zimmerbrand zu bewältigen. Dazu verrauchten wir eines der Lager im Rüsthaus. Nach der „Ankunft“ am Einsatzort machten sich die Atemschutzgeräteträger ins Gebäude auf, um den Brandherd zu lokalisieren. Kurz danach kam die Meldung, dass sich eine Person vermisst würde. Diese sollte sich im Obergeschoss aufhalten. Der Atemschutztrupp konnte erfolgreich den Brand bekämpfen sowie die vermisste Person retten.

Gruppe Zwei fuhr mit dem LF-A Richtung ASZ. Nach dem Aufbau einer Saug-, einer Zubringleitung und zweier Löschleitungen wurden die verschiedenen Armaturen zum Löscheinsatz ausprobiert. Die Strahlrohrführer sollten dabei vorab die Wurfweite schätzen und mittels eines Pylons markieren. Dabei wurde gut veranschaulicht, wie sich B-, C- oder ein Monsunstrahlrohr verhalten oder wie weit die Reichweite eines mobilen Wasserwerfers ist.

Für die Übungsplanung verantwortlich waren BM Stefan Salmhofer und OLM d.F. Bernd Frühwirth.