Übung vom 26.05.2018 – Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Lafnitz

Übung vom 26.05.2018

Für die Monatsübung im Mai hatten sich die Übungsverantwortlichen etwas Besonderes ausgedacht.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Der PKW war dabei einen Graben hinabgestürzt und auf der Böschung hängen geblieben. Dabei bohrte sich eine Leitschiene in einen der Insassen.

Die Arbeit in schwierigem Gelände verlangte den Kameraden einiges ab. Zuerst musste der PKW gesichert werden, danach wurden die Verletzten, darunter ein Säugling, möglichst schonend gerettet und mit der Korbtrage nach oben gezogen, wo sie dann vom Roten Kreuz „betreut“ wurden.

Abschließend wurde der PKW noch mit der Seilwinde auf die Straße gezogen.

Für die Übung verantwortlich waren HBM Josef Pichlhöfer und LM d.F. Patrick Bischhorn.